Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Augsburg Gestaltung

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Augsburg Gestaltung mehr erfahren

FLEISCH - Ein Kurzfilm über Aasfresser

„Fleisch - Ein Kurzfilm über Aasfresser“ ist der Titel eines animierten Kurzfilms, der im Rahmen dieser Bachelorarbeit erstellt wurde und das heutige Bewusstsein über die Missstände in der Massentierhaltung, den übermäßigen Fleischkonsum und das Verhältnis von Menschen zu Tieren im Allgemeinen hinterfragen soll. Besonderer Fokus liegt dabei auf das paradoxe Verhalten des Menschen zu „Haustieren“ und „Nutztieren“.
In dem Rund 5-minütigen Film werden die Beziehungen zwischen Mensch und Tier bewusst durcheinander gebracht, um die Trennung und Bestimmung von „Nutz-“ und „Haustieren“ zu demonstrieren und kritisch zu hinterfragen.
Ziel ist es dabei durch die Charaktere im Film und deren Handlungen, das Publikum auf das Verhalten der Menschen aufmerksam zu machen, sie zum Nachdenken zu bewegen und sich dabei vielleicht sogar selber identifizieren zu können. Dabei soll der Film aber keine rein informierende und belehrende Funktion haben, sondern die Menschen durch eine spannende Handlung unterhalten und die Aufmerksamkeit des Publikums für das Thema des Films erwecken. Damit soll das Problem gelöst werden, dass, wie bei einigen anderen Filmen mit Tierschutz- und Aufklärungsinhalt, das Interesse nicht richtig geweckt wird und damit der Effekt einer Aufklärung oder Erkenntnis verloren geht.

Hier gehts zum Kurzfilm
Passwort: Schweinehund
Den Film bitte nicht downloaden und verbreiten, da noch eine weitere Version produziert wird!

Ein Projekt von

Fachgruppe

e X (Alumni)

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

Robert Rose

Zugehöriger Workspace

e x Alumni Netzwerk

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2018 / 2019

Keywords

2 Kommentare

wo ist der Film? - nicht auf youtube oder Vimeo?... und dann hier eingebettet?
Schade hätte gern mal reingeguckt.