Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Augsburg Gestaltung

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Hochschule Augsburg Gestaltung mehr erfahren

Lichtflut – Die Abwesenheit völliger Dunkelheit

Lichtflut – Die Abwesenheit völliger Dunkelheit

Die Nacht, das sternenübersähte Himmelszelt als Quelle der Regeneration und Inspiration, aus welcher Mensch, Kunst und Kultur seit jeher schöpfen durfte, wagt zu versiegen,

Das Projekt »Lichtflut – Die Abwesenheit völliger Dunkelheit« dokumentiert den Effekt des Skyglows über einen Zeitraum von mehreren Monaten um Zusammenhänge zwischen dem Effekt, Mensch und Natur zu beobachten.

Eine erlebbare Installation verschafft Zugang zu der visuellen Studie, schärft Sensibilität und regt zum Austausch an.

Inszenierung

Die Aufbereitung des gesammelten Bildmaterials besteht aus drei wesentlichen Teilen.

Erstens
Einer visuellen und auditiven Installation, welche als Erlebnis auf emotionaler Ebene den Fokus auf die Erscheinung der Lichtflut legt. Die Installation zeigt das Sammelsurium der einzelnen Fotos. Diese laufen als Zeitraffer ab, wobei ich bei der Erstellung dessen darauf geachtet habe, dass die Fotos in einer möglichst organischen Bewegung ineinander fließen. Zudem bekommt der Betrachter die notwendige Zeit um jedes Bild als einzelnes wahrzunehmen.

Durch Markierungen an der bespielten Wand können Entfernungen zu den Orientierungspunkten entnommen werden. Dadurch kann man Rückschlüsse auf die Leuchtintensität der Orientierungspunkte (Industriegebiete, Kirche, WWK Arena) ziehen.

Zweitens
Einem digitalen Archiv der einzelnen Fotos. Hier möchte ich dem Besucher eine detailierte Auseinandersetzung mit dem Datensatz ermöglichen. Die analytische Darstellung der Studie zeigt Metadaten der Aufnahme und lässt diese miteinander vergleichen. So können Zusammenhänge zwischen verschiedenen Situationen gegenüber gestellt und eigene Erkentnisse entnommen werden. Ich biete völlige Transparenz meiner Beobachtungen, wodurch der systematische Aufbau der Arbeit nachvollzogen werden kann.

Drittens
Leuchttischen, auf welchen eine Textlichen und grafischen Aufbereitung der Problematik ausliegt. Hier können Hintergrundinformationen zum Problemfeld Lichtverschmutzung eingeholt werden.

Thesis

Wer tiefer in die Arbeit einsteigen möchte, ist herzlichst dazu eingeladen, meine Thesis zu lesen :-)

Ein Projekt von

Fachgruppe

Interaktive Mediensysteme

Art des Projekts

Masterarbeit

Betreuung

Prof. Daniel Rothaug Prof. Andreas Muxel

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2021